Windows 10

Wenn man auf einem PC spielen will, so kommt man einfach nicht um die Betriebssysteme von Microsoft herum. Es gibt allerdings auch diverse Varianten von Linux und auch Mac OS X die von sehr vielen Leuten genutzt werden. Auf die Frage welches dieser Systeme am ehesten für Spiele geeignet ist, so wird die Antwort nahezu immer „Windows“ sein. Dabei war der letzte Streich mit Namen Windows 8 mehr als bescheiden und fand auch keinen rechten Anklang bei den Nutzern. So sind selbst heute noch sehr viele Spieler, Nutzer des schon angestaubten Windows 7. Microsoft liegt offenbar sehr viel daran, dass dieses neue System nun endlich von den Nutzer angenommen wird. So fand sich jeder Inhaber einer Windows 7 Lizenz in der Lage Windows 10 kostenlos vorzubestellen.

Aus Alt macht Neu

Optisch sieht Windows 10 wie eine Kreuzung aus Windows 8 und Windows 7 aus, aber endlich ist wieder der Explorer vorhanden. Viele Spieler fluchten zurecht über die Performance von Windows 8 und viele Applikationen funktionieren einfach nicht richtig. So beschwerten sich vor allem auch Nutzer von den vielen Online Casino Apps über Abstürze und Verbindungsabbrüche. Zwar besserte Microsoft nach und inzwischen ist die Version Windows 8.1 auch offiziell auf dem Markt, aber die Nutzer wollten von diesem verkorksten System nun schon nichts mehr wissen. Daher war es für Microsoft klar, dass man nicht nur ein optisch ansprechendes System bauen musste, sondern vor allem auch Kompatibilität und Leistung Acht geben musste.

1 Jahr umsonst

Nach so vielen Jahren der Preiskämpfe hat Microsoft endlich verstanden wie man ein neues Betriebssystem schmackhaft macht. Genau ein Jahr lang dürfen die Nutzer, Windows 10 komplett umsonst beziehen und erst wer sich nach Ablauf dieser Frist zu einem Wechsel entscheiden sollte wird zur Kasse gebeten. Dieser Zeitraum ist mehr als ausreichend und so können auch eher vorsichtige Nutzer die Testberichte abwarten. Die Idee ist dabei überhaupt nicht neu und wird seit Jahren in ähnlicher Form von der Firma Apple genutzt. So bietet ein neues Betriebssystem immer wieder neue Tools und Möglichkeiten, aber der Nutzer muss dafür kaum etwas zahlen. Wo eine Windows 7 Ultimate Version noch mit mehr als 400 Euro zu Buche stand, vergab Apple sein neues OS X für wenige Euro an die Nutzer weiter.

Wechsel und Support

Die Frage stellt sich daher, ob vor allem Spieler den Wechsel besser gestern als heute wahrnehmen sollten. Da Windows 7 bereits im Jahr 2007 auf den Markt gekommen ist, so wird Microsoft nicht mehr ewig neue Updates und Patches produzieren. Zur jetzigen Zeit gibt es zwar noch keine Titel welche unbedingt Windows 10 benötigen, aber das wird sich spätestens ab Oktober ändern. Mit Windows 10 ist vor allem Direkt X 12 endlich dabei und zukünftige Spiele werden in jedem Fall auf diese Technologie bauen. Wenn Du Dir zur jetzigen Zeit aber noch unsicher sein solltest, so kannst Du in jedem Fall die Wartefrist von einem Jahr in Anspruch nehmen.